Filterkaffee

Filterkaffee
[Fütter-ka-Fee]


Bei an guaten Fütter-ka-fee beim Gerald dahoam haum ma a Session g'måcht. Summer wår's - passend dazua Summertime unsa ersta gemeinsama Song: Sommerzeit. Und weil's so sche, lustig und wir motiviert wårn, is in kürzesta Zeit Låss es sein (Let it be) entstaundn.

Daunn haum ma gwusst - des san wir!

Weg von de Coversongs haum ma des, wås ma g'spiarn und denkn, niedergschriebm und ålle Lieda hergnumma, die uns richtig taugn. Deswegen haum ma an bunten Mix aus Pop, Rock und Jazz, weil ma ois des spün, wås uns a Freud måcht.


Übersetzung:

Bei einem vorzüglichen Kaffee aus der traditionellen Filterkaffeemaschine im Hause von Gerald haben wir eine Musikprobe veranstaltet. Es war ein wunderschöner Sommertag, weswegen das Arrangement Summertime gewählt wurde. Da der nötige Arbeitseifer vorhanden war, und auch Humor als Untermalung diente, wurde die Zeit höchsteffizient genutzt und ein neuer Text Lass es sein (Let it be) formuliert.

Die eigene Definitionsphase war nun abgeschlossen.

Um den eigenen Emotionen und rationalen Inputs Ausdruck zu verleihen, bedient man sich verschiedenen Genres der Musik. Der Fokus liegt darauf sich damit auseinander zu setzen, was das Gemüt positiv beeinflusst.